Polski Home Malerei Graphik Fotographie Poesie Heute English

Lebenslauf, Ausstellungen, Veröffentlichungen

von Wis - Wieslaw Sadurski

Wieslaw Sadurski foto 2009

Das bin ich - Wieslaw Sadurski - und präsentiere
40 Jahre meiner künstlerischen Arbeit auf wisarts,
und hier auf dieser Seite - mein Leben.

Aktivitäten sind vielfälltig. Jagd auf Liebe und Wissen, Malerei, Schreiben, Erschaffen, Design.
Ich lebe mit meiner Tochter Veronique als alleinerziehender Vater in Berlin.

Wieslaw Sadurski
Köpenicker Straße 154 A
10997 Berlin
Tel: 00 / 49 / 30 / 612 49 44

 

INDYWIDUELLE AUSSTELLUNGEN, AUSWAHL:

2007 NeisseGalerie, Görlitz

2005-07 Satellite Office, Berlin

2004 Galerie Zeit Zone, Berlin

1997 Galerie Onder Proeysenburgh, Utrecht

1996 Interglotz Visionen, Berlin
Himalaya, Amsterdam

1993 Samariterkirche, Berlin

1991 Interglotz Visionen, Berlin

1990 Kunstzentrum Glinde / Reinbek
Samariterkirche, Berlin
Naturheilpraxis Dr. Hans-Joachim Trapp, Hamburg

1989 Kosmos, Amsterdam

1988 Polenzentrum, West-Berlin

1887 Markthalle, Hamburg
Kudamm Galerie, West-Berlin
Naunynritze, West-Berlin
Schwellenangst Galerie, Hamburg
Pan Paradise Now, West-Berlin
Golden Temple - Hamburg

1986 Weg der Mitte, West-Berlin
Ausstellung im Atelier
Mal-aktion, SO 36 Kreuzberg am Ostersonntag, TRIUMPHBOGEN FÜR DEN WIEDERAUFERSTEHENDEN, Acrylfarben auf 35 Kartonen 100x70 cm, total 700 x 500 cm.

1985 Polenzentrum, West-Berlin
Mal-aktion, Konzert in Kato 8 Dez. zum 10. Jahrestag meiner Malerei. Ich male Weihnachtsbild in diese Nacht.

1980 Midgard, West-Berlin

1980-82 Polish Culture Institut Ost-Berlin, Frankfurt/Oder,
Rostock, Cottbus, Neubrandenburg, Schwerin

1979 Galerie Jutta, Düsseldorf

1978 Galerie Wewerka, West-Berlin

1977 Kunstamt Charlottenburg, West-Berlin
Press Club, Culture Palace, Warschau

1976 Polska Institutet, Stockholm
Galerie Bleue, Stockholm

1975 Galerie De Stadhouder, Amsterdam
Galerie Wewerka, West-Berlin

1974 Polish Writers Union, Warschau

1971 Galleri Svarta Katten, Gävle
Stadsbiblioteket, Gävle

1970 Galleri Glaucus, Stockholm

GRUPPENAUSSTELLUNGEN, AUSWAHL:

2009 My, berlinczycy! Wir Berliner! Ephraim-Palais Berlin

2005 Einblicke, GSG Berlin

2002 Hand-Werke, GSG Berlin

1997 Ewige Natur, Leeuwenhorst Congresszentrum, Noordwijkerhout

1990-91 - Zuzug nicht gestattet - Polska Kultura w Kreuzberg, Franz-Mehring-Galerie, Berlin

1988 Der Magische Aspekt, Kongresshalle, West-Berlin

1987 Heilende Kunst, Eenhoorn Gallery, Den Helder
Deutsches Rotes Kreuz, West-Berlin

1985 Keimzeit, SO 36, West-Berlin

1984 Internationale Kunstausstellung im Kunstzentrum Glinde

1980 Atelier Süssmann, West-Berlin

1979 Atelier Maria, West-Berlin

1979-94 Freie Berliner Kunstausstellungen, West-Berlin

1977 Polnische Graphik, Sofia

1976 Gallery S., Amsterdam

1975 Jollijst Galerie, Amsterdam

1971 Konsthjuset, Kiruna
Polsk Konst Festival, Galleri Art Inn, Uppsala

FILM:

1987 'Welt und Weltall in Bilder von Wieslaw Sadurski', Eva Maria Slaska, West-Berlin

VERÖFFENTLICHUNGEN, AUSWAHL:

2014 'Jak kropla wody na dloni', Gedichte Romualda Romanowska, Cover und 15 Graphiken Wieslaw Sadurski

2013 'Ausgewälte Werke XVI', Anthologie, Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte'

2011 'Ausgewälte Werke XIV', Anthologie, Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte'

2009 'Schöpfung', 'KÖSEL', SinnVollSinn 4, DVD zum Schülerbuch

2009 'Umarme die Dunkelheit' für Gemeindebrief der Evangelischen Kirche Steffenshagen – Retschow

2009 'Time' auf Cover für PERAGON Music CD 'Es ist Zeit'

2009 'Favourite Memories', Antologie, Noble House, New York, USA

2008 'Asphalt Prophet', Remigiusz Paul 'Prawda', Cover und Illustrationen, Instytut Wydawniczy Swiadectwo, Bydgoszcz

2007 Zeit Graffiti, Illustrationen für 'Grounded' Student Workbook, Salt Lake Theological Seminary, USA

2007 'The International Who's Who in Poetry', Antologie, Poetry, Owing Mills, USA

2006 Demon Blue, Remi Paul Cover 'Abflug', MEDU Verlag

2005 'Zwei von uns' Krzysztof Gasiorowski Cover 'Pod powierzchnia pogody i Historii', Wydawnictwo ASPRA-JR Warszawa

2005 'The Best Poems and Poets of 2004', Antologie, Poetry, Owing Mills, USA

2005 'Two of us' Krzysztof Gasiorowski Cover 'Gemmy w kosci policzkowej', Wydawnictwo Adam Marszalek, Torun

2004 'Labours of Love', Antologie, Noble House, London Paris New York

2004 'The International Who's Who in Poetry', Antologie, Poetry, Owing Mills, MD, USA

2004 'Poetry Vibes' The Circle of Poets', Antologie, USA

2003 'König der Berge' Illustration für 'bronnenboek havo/vwo', 'ANW Actief, algemene natuurwetensschappen', Nijgh Versluys, Baarn

2003 'Letters From The Soul', Antologie, Poetry, Owing Mills, MD, USA

2002 Digital Wings, für Beata Lazecka 'Technologia Informacyjna' dla Liceum, Kielce

2002 Design und Fotomontagen for Cornelia Moore Music CD 'Beyond'

2001 'Way in Way out' für Arturo Panteleon Music CD Cover 'In Search of the Phoenix', Ensemble Cosmolitano Berlin

2001 Jupiter rising und Midnight Sun für Duo Parikia Music CD Cover 'ELEGIE für Oboe und Klavier'

1999 'zjawa realna', Antologie, Anagram, Warschau

1999 Design und Zeichnungen für Gottfried Heinzelmann 'Wasserzauber', Luchterhand, Berlin

1998 'Madonna', Michael/Ananto Dirksen 'Je Zielsverwant Wacht Op Je', Millenium, Heemstede

1989-2008 Bilder auf Postkarten, Aurora Publications, Holland

1998 'Where stars are coming from', Virginia Satir, 'Grund zum Feiern' Cover, Internal Verlag, Wessobrunn

1998 'Spektral Smile ' i 'Mystic Light' für Gernot Reetz Music CD 'In Search of the Miracolous'

1987 Gesichter, Zeichnungen für 'Polacy w Berlinie / Polen in Berlin', Hanna Wojciechowska und Krzysztof Nowak, West-Berlin

1985 'LEUTE in Strichen und Worten', Gedichtband, West-Berlin

1985 'Ich kann sprechen', Manuel David Coudris, Illustration, Goldmann Verlag

1984 'Energiestruktur' Reshad Field 'Schritte in die Freiheit', Cover, Verlag Bruno Martin, Südergellersen

1984 'Bilder der Schöpfung' auf 32 Postkarten, Plejaden Verlag, West-Berlin

1984 'Hier und Jenseits', Rodney Collin 'Vom ewigen Leben' Cover, Edition Plejaden, West-Berlin

1983 'Anatomical Atlas of Man', Zeichnungen für D. Baloti Lawrence + Lewis Harrison 'Das Massage Buch', Verlag Bodymind, West-Berlin

1981 'Gedichte und Zeichnungen', Polnisch-Deutsch Gedichtband, West-Berlin

1970 'Dowód na braterstwo' - Gedichtband, Warschau, Czytelnik

1969 'Nagrobek czlekoksztaltny', Gedichtband, Wydawnictwo
Lubelskie

1966 'Pod okiem zegara', Gedichtband, Warschau, Iskry

Wieslaw Sadurski 1946 und Schwester HelenHelena

Wieslaw Sadurski 1940Geboren am 1.8.1940 in Sobieszczany, Polen, in der Nähe von Lublin. Aufgewachsen im Dorf während des Zweiten Weltkrieges.
Recht große Familie, Arbeit auf dem Hof.
Dramatische Widersprüche der Kindheit - wie der Besuch im Konzentrationslager Majdanek und gleich danach im Theater die erste Vorstellung meines Lebens; "Balladyna", im Alter von 7.
Bester Schüler, Erkundungswille grösser, als der Lehrplan; vorzeitiger Schullabschluss. Leidenschaften: planzen von Bäumen und Sträuchern, Tauben- und Kaninchenzucht, Radio und das Morsenalphabet.

Wieslaw Sadurski 19561953-57 - Technikum in Lublin durch Beziehungen, andere Schulen unzugänglich, weil zu jung. Ein halbes Jahr im Kloster, dann in gemieteten Ecken. Armut, in soweit gewöhnlich, als dass ich als Kind nichts von dem Schrecken wusste.
Unmengen an Lektüre und Filmen, wenn es das Budget durch die Reparatur von Bügeleisen und anderen Hausgeräten zuliess. Bedeutende Schulfreundschaften mit Jungs aus Korea, Opfern des Krieges.

1957 - schwänze die Schule einige Wochen vorm Abitur. Bestehe mit Mühe, zum 17-ten Geburtstag arbeite ich bereits als Elektriker. Nette Kollegen, viel Wodka. Baue und verkaufe ein Schweissgerät, schmeisse die Arbeit, Familie, den Winter überlebe ich als obdachloser Wagabund. Beginne ich Gedichte zu schreiben.

1958 - im Frühjahr arbeite ich bereits als Radiotechniker. Verdiene täglich mehr, als vor einen halben Jahr, pro Monat. Erste Liebe - fliehe drei Tage vor der Hochzeit. Wohne unterwegs in verschiedenen Hotels. Theater, Konzerte, Liebschaften, Bücher, Autorenabende, erste Malereiausstellung meines Lebens - Kantor am Lubliner Schloss. Interesse an Atomphysik und Philosophie.

Wieslaw Sadurski 19601960 - 66 - Mit 20 bist du ein gesunder Mann und möchtest den Wehrdienst vermeiden und studierst. In meinem Fall Philosophie an der Warschauer Universität. Wohnte im Studentenwohnheim und in gemieteten Zimmern.
Publizierte in Zeitschriften und Antologien, Preise bei Prosa und Poesie Wettbewerben.

1964 - Preis Junger Lyrik, der 'Warschauer Nike'.

Wieslaw Sadurski 19681966 - Überführung in die Reserve, schmeiße das Studium. Veröffentliche Gedichtbände.
Schreibe Erzählungen, einen Roman, ein Drama. Arbeite als Reporter und bei der Rundfunkwerbung.

1968 - Einjähriges Tadeusz Borowski Künstlerstipendium.
1969 - Erste Serie meiner Federzeichnungen. Lerne selbstständig durch das Kopieren der Meister. Mache hundert eigene Colagezeichnungen. Fleißig wie eine Ameise in einer neuer Branche.

 

Wieslaw Sadurski 19731970 - verlasse Polen, beginne auszustellen, lebe unterwegs. Zen-Buddhismus, Vegetarianismus, Meditationen, Reisen, drastische Abenteuer. Erste Erfahrungen mit LSD. Zerstöre mein ganzes Prosawerk, finde es zu negativ.

1973 - Großer Frühlingswandel in Stockholm - Monotypien. Unter tausenden Drucken bildet sich eine eigene graphische Technik heraus, Druckmalerei, Print-Paintings.

Wieslaw Sadurski 19741974 - 75 - Winter in Warschau, Frühling in Amsterdam, Sommer in West Berlin; Erfolg, Ausstellungen.
und dann wieder Stockholm. Neue Liebe, Atelier, Beginn der Arbeit. Matrizen für Graphiken entstehen aus einfachen Zeichnungen - Abstraktes Denken. Spektrale Print Paintings.

Ende und Anfang:
Der Finger Gottes, normalerweise fürsorglich, geht nun grausam mit mir um. Der Boden mit Papieren bedeckt, auf allen Vieren gehend, die frischen Werke besichtigend. Beim Aufstehen stoße ich mir die Wirbelsäule an der scharfen Tischkante und falle aufs Gesicht. Für einen Monat außer Gefecht gesetzt und das auf dem Gipfel der Kreativität.
Und jetzt da ich zu gehen beginne, weiß ich, es gibt keine Arbeit mehr mit meinen schweren Werkzeugen, die doch so
leistungsfähig waren. Schließlich kann endlich wieder das Teeglas halten!
Der Finger Gottes weiß, was er tut! Er stößt den Zaghaften in die Malerei - weil der Pinsel so leicht ist.

8. Dezember 1975 - das Leben beginnt nochmals von neuem.
Male auf Leinwänden, erkenne die Vorherbestimmung. Es entstehen Bilder der Schöpfung, dick aufgetragene Ölfarben, mit dem Pinsel gesprengte rohe Strukturen und hunderte halbtrasparente Ölfarbschichten mit Vernix. Es bildet sich eine eigene Technik. Manchmal entstehen die Bilder während einer Sitzung, die Mehrheit aber nach Wochen und Monaten verrückter Arbeit. Erste Bilder-Ausstellung, Erfolg, alle großen Bilder verkauft, dies garantiert Atelier, Farben und Leinwände für die nächsten Jahre.

Wieslaw Sadurski 1977 mit Anna Wieslaw Sadurski 1979
1978
- Ich breche nach West Berlin auf, um dort 2-3 Jahre bis zur Ausreise nach Amerika zu bleiben. Schreibe einen Roman. Eine Liebe, zweite und dritte. Kleines Atelier in Charlottenburg, male auf der Straße, faszinierende Kontakte mit Menschen, die üblicherweise keine Ahnung von Malerei haben. Erste Lichtwelten. Ein großes Abenteuer - Erfahren des Augenblicks, in Malende Hand und Erzählungen eines Messsers.

1980 - obdachlos

1981 - Seit dem Herbst lebe ich in Kreuzberg im Amerikanischen Sektor Berlins. Die gleiche Adresse bis heute. Mit dem Pinsel in der Hand arbeite ich oft und in verschiedenen Berufen, um Geld für Farben und Leinwände zu verdienen. In der großen Wohnung ist das grösste Zimmer mein Atellier. Die nächsten Jahre eine Kommune von 3-4 Personen plus Dauergäste. Zusammenarbeit mit Künstlern aus verschiedenen Ländern. Interessante Erfahrungen - Massage, Metamorphose, Therapie, Refleksologie. Liebe.
Aus kreativer Hilflosigkeit nach langer Malpause entstehen im Winter die Blumen.


Wieslaw Sadurski 19791982 - Jahr der inneren Reinigungen und Entscheidungen. Reinigung: Ein Monat Fasten, leben mit Wasser, Joga und Sonne. Treffe den Meister, Initation in Joga des Lichts. Gruppenmeditationen und Hilfe für Kinder.
Nach einem halben Jahr gleichfalls eine Absage an die edlen Aspekte des gesellschaftlichen Lebens. Entscheidung: Dieses Leben gehört der Malerei.
Es folgen große Leinwände, auf diesen Seiten Mystisches Blau und Lichtwelten.
1983 - Im Frühling entsteht die Serie Bilder einer Berührung auf schwarzen Karton, mit dem Gefühl der Erfüllung.
Erwerbstätigkeiten, Kauf von Leinwänden. Im Sommer erst Serie von Spektralen, ekstatisch in der Abstraktion. Und wieder fehlen Leinwände!

1984 - Alles hat eine eigene Geschichte. Neue Liebe. Ein halbes Jahr Arbeit am Atlas der Anatomie; dann im Gefühl der Befreiung - zeichne ich Menschen. Der Strich ist schneller als die Warnehmung.
Bald sind die Wände bedeckt mit Portraits, die auf meine Frage antworten: - Wer bist du? Es entsteht das Buch "Leute", geschrieben auf Polnisch und mit Hilfe von Freunden ins Deutsche übertragen.
1986 - Zur Welt kommt meine Tochter Veronique und alles wandelt sich. Ich stelle wieder aus - überall wo man mich einlädt.

 

A friend of mine, an astrologist, offered to make me an astrological chart as a gift for my birthday. I accepted on the condition that there was no mention of the future. She told me wondrous stories about previous incarnations and karmic relations. Usually I forget what I hear, but there was one very interesting detail - she asked me if I knew something about an accident, supposedly happening during the fifth or sixth month of my mother's pregnancy.
She told me that I died for a while in my mother's womb - that is to say, before I was born! Only now, could she understand and know the meaning of my paintings - these were remembrances of dying!

Well, you can be sure that during the visit to my parents I asked them about this and whether such an accident had occurred. They did not remember anything that evening but 24 hours later my mother started to talk! They went on to discover again what had been forgotten for almost half a century.
Yes! there had been an accident when no movement had been felt in her womb for three long days and nights There were no doctors around and no way to travel to town (it was during the first year of the German occupation). Their only recourse: herbal baths and praying. Well, I came back, eventually, for good or bad... Then, with my questions and their remembrances the greatest surprise in their life occurred.

Now, for myself, I remember it all well. I mean my last act of dying, before being born. The flight was high, the light was pure - my dying left me with no adverse karmic remnants to deal with...

Veronique mit Oma

1988
- Ab Frühjahr dieses Jahres lebe ich mit meiner Tochter als alleinerziehender Vater. Hier ein Foto von ihr und meiner Mutter.

Vero und Budda 1987 Wieslaw Sadurski 1991 mit Veronique
Habe keine Zeit mehr für Freunde, gesellige Beziehungen. Meine einjährige Tochter braucht Tag und Nacht konstante Fürsorge. Habe Kind und Windeln, also noch weiter weg von der sogennanten Welt.
Es folgt feuriges Malen.
Eine ziemlich neuartige Artbeitsphase - schnelle und feurige Entscheidungen. Ich male, indem ich die Tuben direkt auf der Leinwand ausdrücke, dann lege ich eine zweite Leinwand so darauf, dass sie aneinander reiben. Nur selten arbeite ich nochmal mit dem Pinsel nach.

 

1995 - Anschaffung eines Computers, anstatt einer Schreibmaschine und völlige Wandlung.
Digitale Werke. Intensives Lernen wie noch nie im Leben. System, Text-, Fraktal-, Bild-, Layout-, Musik-, 3-D und Film-Programme.
Drei Jahre lang nahm ich keinen Pinsel in die Hand! Einarbeitung in einen neuen Beruf: Graphik Entwürfe, Design. Träume von Filmen und ihrer baldigen Realisierung.

1999 - 2001 - Erkenntnis der Chance aus der Isolation auszubrechen, um Menschen meine Arbeit zu zeigen durch Erschaffung einer Website. Und das ist sie - www.wisarts.com.
Im Gefühl der Entfremdung - bin ich doch ein extremer Aussenseiter - erstelle ich die erste Version in Englisch. Ein Jahr später ist alles auch auf Polnisch und Deutsch.

Veronique Sadurski 2003Wieslaw Sadurski 1998
Tochterchen beendet die Grundschule und geht aufs Gymnasium. Schönes Mädchen und begabt. Verbringen die Ferien in Polen, Veronique beherrscht die Vatersprache. Das Leben ist freundlich und gewogen, interessant. Der Pinsel wird wieder genutzt und es entstehen Bilder, die auf diesen Seiten versträut sind.

2004 - large paint-project 'LIFE' made of 30 painted canvasses.
Photography, 3-D modelling, graphic design for Music CD covers.

 
photo Wieslaw Sadurski with monkey2007 - 09 - wisarts.com update 4.0 - most time-consuming project in my life.
2010 - 14 - Hunderte und Hunderte neue Bilder entstehen - Blumen, Landschaften, Akte, Kosmos, Tiere, Kriege - nicht präsent auf wisarts, weil ich will eine neue website erstellen.
2014 - Atlantik Reise: Algarve. Barcelona Reise.
2015 - India Reise.
 
Gefällt dir meine Seite? Empfehle sie weiter! Link to me!
| Start | Malerei | Graphik Art | Poesie | Foto Art | Heute | Design | Free | Kunstverkauf | Urheberrechte | Biografie | Links | E-Mail |
© 1968 - 2015 Wieslaw Sadurski worldwide. Alle Rechte Vorbehalten. Diese Website wurde vom Künstler erstellt.
Kunst Galerie Vision, Licht und Schöpfung - Bilder, Graphiken, Gedichte, Fotographien, Kunstdrucke - Wieslaw Sadurski, der polnische Künstler in Berlin.